Sonntag, 27. August 2017

mit Speck ...

fängt man Mäuse 😂
Und mit Startnummern Läufer 😉



Meine Läufer-Kariere startete 2010 und bereits 2014 folgte mein erster Ultra-Lauf an der Müritz, mit Untestützung durch Guido als Radbegleiter. Und das auch noch mit der von vielen als Unglückszahl verhassten "13".
Mit brachte sie in sofern Glück, dass ich meine als Ultra-Novize gestartete Müritzumrundung nach 7:04:52 h erfolgreich hinter mich gebracht hatte. Wer mag, darf meine Gedanken von damals hier noch mal nachlesen.

Der Eindruck, den ich an der Müritz gewinnen durfte, was Orga und Betreuung der Teilnehmer anbelangt, setzte sich schnell fort, als ich die Wiederholung in 2015 mit der "13" vom Veranstalter angeboten kam 😏

2016 folgte auf Grund des vollen Ultra-Plans eine Pause und 2017 dann Start Nr.3 mit der "19" 😌

Nun ist also mein Motto für 2017 an der Müritz erledigt: "alle guten Dinge sind 3" und auch heute, eine Woche danach, bin ich in Gedanken noch bei den lieben Menschen, die die Umrundung zu einem für mich unvergesslichen Erlebnis machen.

Und wie komme ich nun zu der Einleitung?
Ja. Ganz einfach: der Veranstalter bot mir doch tatsächlich an, meine 4. Umrundung mit der "4" laufen zu dürfen. Und? Schwupp, war ich drin 😱

Ich bin also auf dem besten Weg, mir die bronzene Nadel zu holen, die es für die 5. Umrundung gibt 😉. Und die werde ich holen 🙈

Also dann: gehen wir´s mal an ...

Wie geht es aber 2017 weiter?
Die Woche verlief, oder besser gesagt rollte, sehr zufrieden stellend.
Auf der doch sehr langen Heimfahrt von Waren nach Züschen, hatte ich ja genug Zeit zum Nachdenken und die Zufriedenheit, die ich in mir hatte, wollte ich nicht mit zu frühem Laufen verderben.
So standen die Rennsemmeln im Regal und das Rennrad war mein treuer Begleiter.



In der neuen Woche muss dann aber wieder ans Laufen gedacht werden, denn in nur 26 Tagen geht´s bereits wieder auf die Trails. Diesmal beim Arberland Ultra Trail in Bodenmais.

Da das Rennrad eh mal einen neuen Antriebssatz benötigt, wird es also einer Reparatur unterzogen werden und ich hoffe, dass der Spätsommer besser wird, als der Sommer war 😤

In diesem Sinne ganz lieben Dank an Rene´, der mir die "4" verpasst hat, also die Schuld an Start Nr. 4 trägt und mich zur 5. Umrundung motiviert und euch natürlich für das Lesen meines Blog.

Wie ihr seht, ist an meinem Motto:
Wer sich bewegt, bewegt was!

so sehr viel dran. Und wenn es nur die Gedanken im Kopf an schöne Erlebnisse sind.

Bleibt alle gesund und mir gewogen.
Mit sportlichen Grüßen
Euer Gnü aus Zü

Kommentare:

  1. Lieber Peter, da kann man nicht meckern - volles Programm - und schon wieder neue Abenteuer geplant - pass gut auf dich auf, damit du dir im nächsten Jahr die Bronze-Medaille holen kannst !

    Sonnige Grüße von ganz oben !

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margitta,
    versprochen, ich passe auf :-)
    Aber die bronzene Nadel gibt es erst ein Jahr später :-(
    5 Teilnahmen

    LG aus der Mitte nach oben
    Peter

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Peter, dann sehen wir uns ja im nächsten Jahr.
    Schade das du G+ gänzlich verlassen hast.

    Gruß Guido

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, Guido, irgendwann im Leben kommen Tage, an denen man sich entscheiden muss.
      Da die Resonanz in G+ leider zu wünschen übrig lies, ist meine Entscheidung halt gegen G+ ausgefallen.
      Da ändert es auch nichts daran, dass die User toll sind und es verfechten "G+ ist, was du draus machst".
      Wenn G+ nicht mitzieht und nur die User es am Leben halten und selbst das so langsam weniger wird, wird diese Plattform m. E. einschlafen :-(

      Bis bald und alles Gute
      Peter

      Löschen

Bitte hinterlasse eine Nachricht!
Achte bitte auf die Wahrung der Etikette.
Unangemessene Kommentare werden gelöscht.
Für Kritik bin ich dankbar.